eine Seite zurück zurück | drucken Unsere Reiseländer | Marokko | Kulturreisen 

Vielfältiger Süden
11tägige individuelle Rundreise ab/bis Agadir durch Marokkos schönste Landschaften

Marokko auf Nebenstrassen erleben, das heisst abseits der grossen Routen und dabei die schönsten Landschaften Südmarokkos sehen und viel Zeit haben, um sich dort aufzuhalten: Das bietet Ihnen diese aussergewöhnliche Reise. Obschon Sie in Agadir beginnt und endet, halten Sie sich keine Minute dort auf, sondern reisen direkt vom Flughafen hinein in diese zauberhafte Welt. Sie übernachten in Palästen und Riads, bei Einheimischen und in Lehmhäusern – haben also die ganze Vielfalt stilvollen und originalen Wohnens in Marokko.
Die Natur ist es, die bei dieser Reise die Hauptrolle spielt, die Natur und das Laufen und Spazieren darin. Es ist keine ausgesprochene Trekkingtour, sondern eine Reise, die Ihnen die Möglichkeit gibt, sich längere Zeit in den berauschend schönen und einzigartigen Landschaften aufzuhalten und sie zu Fuss zu erkunden. Dabei liegt unser Schwerpunkt auf der Region rund um Imlil, am Fusse des Heiligen und zugleich höchsten Berges Marokkos (4168m), dem Toubkal, und vor allem auf dem Draatal, Marokkos schönster Flussoase mit seinen herrlichen und beeindruckenden Kasbahs.

Die Reise ist theoretisch ganzjährig durchführbar, praktisch gesehen kann sie während einiger Monate im Winter nicht möglich sein, da der Atlasass Tizi’n’Test gesperrt sein könnte. In diesem Falle würde die Route über Agadir laufen und die erste Nach wäre statt in Oulad Berhil in Agadir.


Tag 1
Sie fliegen nach Agadir, wo wir Sie abholen und nach Oulad Berhil bringen. Hier, am Fusse des Test-Passes, ist ein wunderschöner Palast von 1860 zu finden, der einst einem Pascha gehörte und heute zu einem sehr schönen 4* Hotel umgebaut wurde. Ein grosser Pool und ein paradiesischer Garten erwarten Sie und geben Zeit, in Ruhe anzukommen. Abendessen hier.

Tag 2
Nach dem Frühstück geht es über den aufregenden und schönen Pass Tizi n’Test in Richtung Norden. Über enge Kurven windet sich die kleine Strasse hinauf bis auf 2093 m und bietet berauschende Blicke in die Bergwelt des Hohen Atlas.
Weiter geht es nach Tin Mal, einer Moschee aus dem 12. Jh., die bis zum heutigen Tag ein wichtiges Pilgerziel für viele Marokkaner ist. Nach der Besichtigung geht die Fahrt weiter durch herrliche Landschaft bis nach Imlil, das Sie nach knapp 200 km erreichen. Wohnen und zu Abend essen werden Sie hier bei einer Familie. Wem das zu einfach ist, kann natürlich auch in das einzige Hotel vor Ort gehen: In die traumhaft schöne Kasbah du Toubkal – eine umgebaute Burg.

Tag 3
Hier, am Fusse des Toubkal haben Sie den ganzen Tag Zeit für ausgiebige Wanderungen. Wenn Sie über ausreichend Ehrgeiz und Wandererfahrung verfügen, schaffen Sie die Besteigung des Heiligen Berges – gesetzt der Fall, es gibt keine Eisflächen. Ansonsten können Sie spazieren, wandern – oder einfach auf der Terrasse eines kleinen Cafés die Seele baumeln lassen. Wenn Sie möchten, begleitet Sie jemand bei der Wanderung. Abendessen wieder bei Einheimischen.

Tag 4 & 5
Marrakech wartet! Etwa 90 Minuten sind es von hier in die Berbermetropole und aufregendste Stadt Marokkos! Wo sonst kann man Schlangenbeschwörern bei der Arbeit zusehen, Märchenerzählern, Exorzisten und Gauklern, Akrobaten und mobilen Zahnärzten, wenn nicht hier, auf dem Djemaa el-Fna, dem „Platz der Geköpften“!? Auf diesem Platz ist all das möglich, all das ganz alltäglich und Sie sind mittendrin! Sie haben zwei Tage Zeit, die Stadt mit ihren Märkten und Palästen, mit den Galerien und Museen zu durchstreifen und zu besichtigen. Folgen Sie den kleinen Gassen, lassen Sie sich umweben von den Stoffen, aus dem die Träume aus 1001 Nacht sind und erleben Sie den Maghreb von seiner schönsten Seite.
Untergebracht sind Sie in einem kleinen Riad, einem Stadtpalais inmitten der Altstadt auf Basis B&B.

Tag 6
Am Morgen holt Ihr Fahrer Sie ab und los geht es über den Hohen Atlas auf 2200 m Höhe. Haben Sie den Pass erst einmal hinter sich, begeben Sie sich in die Wüste. Der Südhang des Hohen Atlas wird Sie durch seine Farbenpracht begeistern: Rottöne in sämtlichen Nuancen, Okker und dazwischen immer wieder das Grün der Bäume und Anbauflächen rechts und links der kleinen Bäche. Sie durchfahren Dörfer aus Lehm und Naturstein, sehen Speicherburgen und tauchen so tief in den Süden des Landes. Wann immer Sie möchten, können Sie Halt machen. Haben Sie Lust auf frische Brochette? In den kleinen Ort Taddert gibt es kleine Grillereien, die das frische Fleisch vor Ihren Augen grillen!
Am Nachmittag kommen Sie in Zagora im Draatal an, wo Sie in einem sehr schönen Riad aus Lehm untergebracht sind. Abendessen dort.

Tag 7 und 8
Das Draatal ist eine Flussoase, die sich von Ouarzazate bis an den Atlantik zieht – theoretisch. Praktisch versandet der Fluss bei M’hamid, etwa 100 km südlich von Zagora. Das Vallée du Drâa ist für viele Marokkokenner das schönste Tal des Landes. Wie ein grünes Band zieht es sich durch karge Wüstenlandschaft, gesäumt von grossartigen Kasbahs und Wehrdörfern. Zagora, der Ort an dem Sie wohnen, ist eine Provinzhauptstadt und war einst wichtiger Karawanenstützpunkt. Das Schild „52 Tage bis Timbouctou“ zeugt noch von dieser Zeit. Hier halten Sie sich zwei Tage auf und machen kleine Wanderungen und Spaziergänge, um die Oasen, aber auch die Landschaft ringsherum kennen zu lernen. Am Abend kehren Sie immer wieder zurück in Ihr Hotel und essen dort zu Abend.

Tag 9
Ganz langsam und mit viel Zeit geht es heute die rund 80 km bis nach Agdz. Sie halten an vielen kleinen Dörfern, besuchen Kasbahs und Gärten. Ein Höhepunkt des heutigen Tages ist der Besuch von Tamnougalte. Hier steht die älteste Kasbah des Landes. Einer der jungen Männer, die zu der Familie des Hauses gehören, führt Sie durch dunkle Gänge und über Dächer in alte Bibliotheken und Höfe. Bekannt ist Tamnougalt dem Filmliebhaber vor allem durch Bernardo Bertoluccis Film der Himmel über der Wüste. Wer den Film kennt, wird hier das Hotel Transatlantique und das Fort Bounoura schnell wiedererkennen... Aber auch andere Filme wurden hier gedreht, und wer Tamnougalt sieht, wird auch schnell erkennen weshalb! In Agdz sind Sie in einem kleinen, sehr gut geführten Lehmhotel direkt bei den Oasengärten untergebracht. Abendessen hier.


Tag 10
Nun geht es gen Westen. Entlang des Südhang des Hohen Atlas fahren Sie nach Tazenakht, wo Marokkos grösste Teppichkooperative ist. Wenn Sie möchten, können Sie hier Halt machen und sich die Kooperative ansehen, das muss aber nicht sein... Weiter geht es ins Safranland nach Taliouine, wo Sie wieder einen Halt machen, um die Safrankooperative zu besuchen und einen köstlichen Tee mit Safran zu kosten. Ziel des heutigen Tages ist Taroudannt, wo ein prächtiger Palast inmitten der alten Stadtmauer auf Sie wartet (4*), ein riesiger Pool und ein gutes Abendessen.

Tag 11
Wir bringen Sie von hier (ca. 70 km) noch an den Flughafen von Agadir und heim geht die Reise.

Teilnehmerzahl:

Reisepreis
0 Euro
2280 CHF
Aufschlag für Hotel in Imlil: Euro 250 / Fr. 400


Darin sind enthalten:

  • Flughafentransfers
  • Rundreise im bequemen Pkw (ab 4 Personen im 4x4), Kat. B mit Fahrer (Englisch oder Französisch sprechend), der auch gleichzeitig Ihr Reisebegleiter ist
  • Unterkünfte wie folgt: In Oulad Berhil und Taroudannt im Palast, Hotel 4*; in Imlil bei Einheimischen oder optional in einer Burg, Hotel 4*; in Marrakech in einem kleinen und sehr schönen Riad, im Draatal in Lehmriads in/an den Oasengärten. Ausser in Marrakech auf Basis HP, in Marrakech auf Basis BB
  • Wanderbegleitung an den Tagen 3, 7 und 8


Nicht darin enthalten:

  • Anreise nach Agadir
  • Mittagessen, in Marrakech auch Abendessen
  • Getränke
  • Eintrittsgelder für Museen ( €1 – 2 pro Museum)
  • Trinkgelder
  • Alles oben nicht erwähnte

Hinweise
Wir behalten uns Änderungen der Route aufgrund von Wetterverhältnissen sowie die Änderung von Hotels aus organisatorischen Gründen in gleicher Kategorie vor.


Jetzt unverbindlich anfragen!      
 
nach oben



all rights reserved © 2018

www.karvanserail.com